Low-Carb: Putengeschnetzeltes mit Reisnudeln in einer Soja-thailändischen Currysauce

Hallo 🙂

Um die Wartezeit auf meinen neuen Artikel zu überbrücken, habe ich mir gedacht, ein Rezept mit dir zu teilen, das ich neulich kreiert habe 😉 Das Rezept basiert auf den Regeln der Low-Carb Ernährung.

Darf ich vorstellen:

Putengeschnetzeltes mit Reisnudeln in einer Soja-thailändischen Currysauce

Bearbeitungszeit ca. 45 min

 

Du brauchst für ca. 2 große Portionen:

  • 2 Putenschnitzel
  • 200 g Reisnudeln
  • ca. 250 mL Gemüsebrühe
  • 3 Esslöffel Sojasauce
  • 1- 2 TL thailändisches Curry (je nachdem wie scharf Du es magst, vor dem zweiten Teelöffel abschmecken!!)
  • 2 frische Champignons
  • 2 kleine oder 1 große Zwiebel
  • Gewürze: Basilikum, Oregano, Pfeffer, Paprika (kannst auch gerne andere nehmen, wenn Du die gerade nicht da hast)
  • Öl zum Anbraten
  • Salz
  • eine große, tiefe Pfanne (Topf sollte auch okay sein), einen Kochtopf für die Reisnudeln

 

So gehst Du vor:

  1. Schneide die Zwiebeln, die Champignons sowie die Pute in kleinere Stücke. Würze dann die Pute mit Salz und Pfeffer.
  2. Brate die Zwiebeln an, bis sie glasig werden.
  3. In der Zwischenzeit kannst Du die Gemüsebrühe zubereiten. Ich lasse dafür Wasser im Wasserkocher kochen und mische dann einen halben Gemüsebrühewürfel in einer Tasse oder ähnlichem.
  4. Wenn die Zwiebel fertig sind, streu das Paprikapulver über die Zwiebel und vermische alles gut. Jetzt kommt die Pute rein. Die brätst Du solange an, bis sie eine goldene Farbe annimmt. (Vorsicht: Dreh den Herd runter, damit das Fleisch gleichmäßig brät und nicht von außen verbrennt und innen roh bleibt)
  5. Gleichzeitig kannst Du das Wasser für die Nudeln schon einmal zum kochen bringen. Aber lasse die Nudeln lieber nicht genau 10 Minuten kochen, sondern höchstens 7. Nachher vermischt Du sie mit der Brühmischung, dann werden sie wieder weicher.
  6. Nun gibst Du die Gemüsebrühe hinzu, sowie die Sojasauce, die Gewürze und das Curry und vermischt alles gut.
  7. Zum Schluss kommen die gekochten Reisnudeln hinzu. Jetzt rührst Du alles gut bis die Brühmischung von den Nudeln aufgesogen wurde.
  8.  Perfekt dazu passt ein Gurkensalat 😉

 

Lass es dir schmecken 😉

 

Deine Antonela

 

Du hast Anregungen oder Fragen? Dann schreib mir oder kommentiere gleich hier unter dem Artikel 😉

Du kannst mir auch gerne auf Facebook folgen 😉 Und wenn Du gerade sowieso dabei bist, teile meinen Beitrag mit deinen Freunden, wenn er dir gefällt!

Vielleicht interessiert dich auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.