Sommer, Feste, Gewichtszunahme?

Copyright Titelbild:  Volker Kraus  / pixelio.de

 

Die Tage werden länger und wärmer, die Getränke immer kühler und die Klamotten immer kürzer. Und Stadtfeste mit einer gigantischen Kalorienansammlung sprießen aus dem Boden wie Maiglöckchen. Theoretisch kannst Du bei all den Angeboten deine Figur und Anstrengungen der letzten Wochen und Monate vergessen. Theoretisch.

Zum einen kommt es auf die Gewohnheiten an, also wenn Du öfter auf solchen Festen unterwegs bist, als dass Du dich gesund ernährst, dann ist die Wahrscheinlichkeit dafür sehr groß. Aber da das ganze eher (schon allein des Geldes wegen) nicht der Fall sein wird und Du jetzt deine Ziele definiert hast, wird es eher so aussehen: Du wirst vermutlich deine Wochenenden dort verbringen. Also ca 2-3 Tage, an denen Du dir etwas gönnst.

Wie Du es schaffst, dies deinem Maßband zu verheimlichen? Du hast 4-5 Tage, an denen Du, je nach Kalorienzunahme, dich austoben und dich entsprechend ernähren kannst.

Bein einigen ist das so, wenn sie sich mal vollfressen, sind sie am nächsten Tag gesättigt und brauchen eher weniger zu essen. Somit verteilen sich diese Kalorienangaben auf fast 2 Tage, wodurch es wieder ins Gleichgewicht kommt. Oder sie essen bewusst eher Obst/Gemüse/Salate und trinken Smoothies. Der Sommer hat die besten Sorten im Angebot, da ist für jeden etwas dabei! Du musst weder wochenlang danach Diät machen und auf alles verzichten, noch in eine höhere Gewichtsklasse aufsteigen.

Ich weiß aber auch von vielen, dass sie nach so einem Tag eher einen gedehnten Magen haben und dann noch mehr essen müssen. Das Ganze lässt sich aber zum Glück „abtrainieren“, indem Du einfach bewusst sehr leichte Kost am nächsten Tag zu dir nimmst.

So viel zum Thema „essen danach“. Der Sommer macht aber auch diverse Sportarten wesentlich angenehmer: Schwimmen, Inline skaten, Fahrrad fahren, Joggen, Ballsportarten….. Wenn Du dich also mal kalorientechnisch ausgetobt hast, solltest Du es auch bewegungstechnisch einbauen.

Wie Du siehst, kann man alles haben: Essen und Trinken und eine Sommerfigur (eigentlich Ganzjahresfigur). Solange Du deine Ziele nicht aus den Augen verlierst, kann dir kein Stadtfest oder Essen bei Oma die Figur versauen. Das schaffst nur Du allein durch die Gewohnheit, nichts zu tun oder sogar das Falsche: Alles über dich ergehen zu lassen und dich selbst in die Passivrolle zu setzen. Aber mit meiner Hilfe kommst Du aus dem Teufelskreis von schlechter Gewohnheit-> Frustration-> noch schlechterer Gewohnheiten heraus.

Versprochen!

Beim nächsten Mal habe ich einen Motivationstipp für dich, den Du lieben wirst!

 

Deine Antonela

 

Ich freue mich schon auf nächstes Mal! Du auch? Schreibe mir deine Meinung über den Artikel!

Du kannst mir auch gerne auf Facebook folgen 😉 Und wenn Du gerade sowieso dabei bist, teile meinen Beitrag mit deinen Freunden, wenn er dir gefällt!

Vielleicht interessiert dich auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.